3. Spieltag: Sportvg. Feuerbach - MTV Stuttgart 8:0

 

-wieder in der Spur-

Nach dem zähen Unentschieden am letzten Wochenende kam am heutigen Sonntag mit dem MTV der aktuelle Tabellenführer nach Feuerbach, wobei die Tabelle am dritten Spieltag nur wenig aussagekräftig ist.

 

Die Sportvg. Mädels legten los wie die Feuerwehr; die Gäste kamen vom Anpfiff an unter Dauerdruck, allein das erlösende 1:0 wollte einfach nicht fallen. Entweder flutschten die Bälle beim letzten Pass auf dem nassen Rasen unten durch oder ein Abwehrbein war im letzten Augenblick dazwischen. So dauerte es bis zur 20.Minute, bis Jenny Groß nach Vorarbeit von Jani Müller den Ball zur längst fälligen Führung über die Linie bugsierte; mit diesem erlösenden Führungstreffer bekam die Mannschaft dann das notwendige Selbstvertrauen und der Ball lief ausgesprochen kontrolliert durch die Reihen; permanent wurde über die Aussenbahnen gespielt und die Flanken waren allesamt von der besseren Sorte.  Zwischen der 20. Und der 35.Minute gelangen dann Jenny Groß zwei weitere Treffer nach Vorarbeit von Jessica Peukert und Thushi Siva. Das 4:0 erzielte dann Greta Haaks mit einem vulminanten  Schuss halbhoch ins linke Eck. Den Schlusspunkt zur 5:0 Führung in der ersten Halbzeit markierte Jessica Peukert mit einem sehenswerten Kopfball  nach langer weiter Flanke von der rechten Seite.

In der zweiten Spielhälfte verflachte die Partie dann zusehens; die Talkrabben beschränkten sich im Wesentlichen auf die Spielkontrolle und den MTV – Spielerinnen fiel nicht wirklich Gefährliches mehr ein. Bei den Talkrabben konnte dann mehrfach gewechselt werden, um den nachrückenden Spielerinnen ihre Einsatzzeiten zuzugestehen. Trotzdem  konnten noch drei weitere Treffer zum 8:0 Endstand erzielt werden . Bereits in der 48.Minute netzte Jessica Peukert nach Zuspiel von Greta Haaks flach halbrechts ein; in der 73. Minute verwandelte Tharshi Siva einen an ihrer Schwester verschuldeten Elfmeter sicher im linken Eck und in der 85.Spielminute stellte die eingewechselte Nadine Döbler mit ihrem Treffer den 8:0 Endstand her.  GG